Close

Seide: die Endlos-Faser als Meterware

Seide ist eine tierische Naturfaser, genauer gesagt ist es die Faser, die ausschließlich aus Kokons des Seidenspinners gewonnen wird. Die Meterware besitzt die Besonderheit, dass sie die einzige in der Natur vorkommende textile Endlos-Faser ist und somit eine Faser mit unbegrenzter Länge. Doch kann das einzigartige Material auch mit seinen Eigenschaften punkten?

Eigenschaften von Seide als Meterware

Eine Besonderheit der Seidenstoffe ist die temperaturregulierende Wirkung. An kalten Tag hat Seide also eine wärmende Funktion und an warmen Tagen kühlt sie. Durch seine Dehnbarkeit weist das Material eine besonders hohe Reißfestigkeit auf. Mit seiner Leichtigkeit liegt der Stoff sehr angenehm und weich auf der Haut. Zusätzlich ist Seide sehr pflegeleicht, knittert nur sehr wenig und trocknet schnell. Durch die feine Struktur wird dennoch vom Waschen in der Waschmaschine abgeraten.

Herstellung von Seide

Die Seidenherstellung wird von Tierschützern, vegan lebenden Menschen und einer jungen, grünen Generation, die ein starkes Bewusstsein für Tierwohl und Umwelt entwickelt hat, kritisch beurteilt. Um genauer zu sein, handelt es sich nicht um Herstellung, sondern um Seidengewinnung: Der glatte und schön glänzende Stoff Seide wird nämlich aus tierischer Quelle gewonnen und diese Methode wird mit Tierquälerei in Verbindung gebracht. Seidenhersteller sind im Grunde Raupenzüchter. Die Seidenraupen werden eigens zur Seidenproduktion gezüchtet und dann in Kokons eingesammelt und lebend durch Wasserdampf oder in einem Brühbad getötet. Erst durch die hohe Temperatur lösen sich die Seidenfäden.

Es gibt jedoch auch vegane Alternativen. Wer vegane Kleidung nähen möchte und dabei eine Qualität sucht, die sich wie Seide anfühlt, wird beispielsweise mit Sojaseide oder synthetischer Kunstseide einen ähnlichen Stoff finden, die ganz ohne Tiereinsatz produziert wird.

Anwendungen von Seidenstoff

Reine Seide wird nur zur Herstellung der meisten Seidenstoffe genutzt. In der Modebranche hat sich Seide als Meterware zu einem immer beliebter werdenden Material entwickelt. Ob auf den Laufstegen in Paris und Mailand oder Teil des Brautkleids, als Unterwäsche oder als Dekoration – Seide ist und bleibt ein besonderer Stoff, welcher der Modebranche noch lange erhalten bleiben wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar hinterlassen
scroll to top